My Star
Main

~~LiNkS~~
Gästebuch
Startseite
Kontakt
Archiv
Abonnieren
Regeln zu meinen Blog

Image Hosted by ImageShack.us About

*SuPeR CuTe 14*
All About Mah Life (New)
Thats me!
That´s me 2
Meine Lieblingslieder
KlAsSeNfAhRt 06 Image Hosted by ImageShack.us Paris Hilton

Die Welt der Paris Hilton (News)
Bio,Pics usw.
Pics von Paris Hilton!s.1
Pics von Paris Hilton!S.2
Paris Hilton/Tipps und mehr...


Image Hosted by ImageShack.us Models

Victoria Secret Show
Heidi Klum
Naomi Cambpell
Tyra Banks
Giselle Bündchen
Adriana Lima
Click here to get avatars like this! Other

.....Songs....
Pic der Woche
Stylish Stars
Umfragen
That´s Hot & This not
TiPpS,tIpPs,TiPpS
Gossip Girl Bücher
Love&Boys
Cheerleading
Zu dünn sein ist nicht immer schön
Gedichte von mir selber


Click here to get avatars like this! Audrey Hepburn

Bilder
Bio
Image Hosted by ImageShack.us CREDITS

Designer
Host
Picture


Image Hosted by ImageShack.us
Jeder kennt das doch,man kauft sich eine hose aber im nachhinein ist sie doch nicht das wahre,man sieht zu fett aus,sie ist doch zu lang,irgendwie geht der knopf nicht mehr so richtig zu oder po is zu platt....hier ein paar tipps wie euch das nicht mehr passiert!
Click here to get avatars like this!Click here to get avatars like this!Click here to get avatars like this!
Hosen-Tipps-Zum-Größer-Aussehen

§DU BIST UNTER 1.60 METER UND WILLST DICH GRÖ?ER STYLEN?HIER EIN PAAR TIPPS FÜR DICH....

1.Eine dunkle waschung macht schlanker und länger

2.hohe schuhe machen dich natürlich größer.wenn du lieber sneakers tragen willst,dann schneide deine jeans einfach ab,aber schneide sie am körper ab,mit schuhen!

3.keine panik vor der kinderabteilung,da gibt es hosen in deiner länge.

Hosen-Tipps-für-einen-Apfel-Po

WILLST DU AUCH EIN SÜ?EN APFELPO?DIE TIPPS BEKOMMST DU HIER....

1.wenn du über 1.70 meter groß bist und kleidergröße 34 hast,musst du nur wenige punkte beachten.

2.dein oberkörper kommt mit einer höher geschnittenen jeans besser zur geltung.

3.bestickte jeans kannst du super tragen.wenn das muster auf kleinen taschen und seitlich am bein platziert ist,wirkt der po rund und sexy.

Hosen-Tipps-Für-schmalere-hüften

SO WIRKT DER PO KLEINER;DIE OBERSCHNEKLE SCHMALER UND DER BAUCH FLACHER....

1.eine jeans mit dunkler waschnug tragen.

2.helle waschnungen am po vermeiden.besser:schmale,helle verwaschnungen an den oberschenkeln.

3.wichtig ist der hohe schnitt am bund.

4.bei nächsten jeanskauf auf einen hohen strechanteil achten,dann formt und kaschiert die hose die PROBLEMZONEN.

Hosen-Tipps-für-einen-kleineren-Po

DARAUF SOLLTEST DU ACHTEN WENN DU EINE WEIBLICHE PO FIGUR HAST....

1.beim jeanskauf die schuhe dabei haben,mit denen du die jeans tragen willst.

2.bügelfalten an den beinen machen automatisch lange beine.

3.strechdenim ist optimal.der hosenbund hinten solte unbedingt 5 cm über der pofalte sitzen,eine röhrenjeans muss hochgeschnitten sein.

Click here to get avatars like this!Click here to get avatars like this!Click here to get avatars like this!
----------------------------------------------------------------

Beauty Tipps


Massageöl gegen Pickel
Du brauchst:
50ml Aprikosenkernöl
je 10 Tropfen äth. Zitronen und Zypressenöl
5 Tropfen äth. Lavendelöl

Makse gegen Pickel
Du brauchst:
2Tl Magerquark
1Tl Honig

10min. einwirken lassen
Toller Nebeneffekt:Sorgt für superweiche Haut

Haferflocken Handmaske
Du brauchst:
1/4 Tasse Haferflocken
1El Olivenöl
1Tl Zitronensaft
1/2Tasse warmes Wasser

5min. einwirken lassen

Bananen Maske
Du brauchst:
1El Magerquark
1(sehr reife) Banane
1Tl Jojobaöl (oder Mandel-oder Weizenkeimöl)

10min. einwirken lassen
Gegen ausgetrocknete Haut

Sahniges Körperpeeling
Du brauchst:
150g Sahnequark
4El Meersalz
5 Tropfen äth. Mandarinenöl (oder anderes Öl mit dein Lieblingsduft)

Mit kreisenden Bewegungen einmassieren

Ananas Olivenöl Maske
Du brauchst:
4gr. Ananasstücke oder 1/2 Tasse Ananasstücke aus der Dose
Im Mixer pürrieren
15min. einwirken lassen

Hier noch zwei Shakes

Beauty Shake:
Du brauchst:
1/2 Banane und 1/4 Molke in den Mixer geben danach mitHonig und Naturvanille abschmecken

Sommer Drink
Du brauchst:
1/2 Mango
1 Nektarine
50 ml Orangensaft
100 ml fettarme Milch
1 El Weizenkeime (Reformhaus)

Im Mixer pürrieren!


Kofferpack Tipps!

10 Tipps - wie du deinen Koffer richtig packst!

Wir verraten dir, wie du immer das passende Outfit dabei hast, ohne dich tot zuschleppen . . .

Kennst du das auch? Obwohl du echt stundenlang überlegst, was du am besten einpacken solltest, hast du entweder zu viel oder das falsche dabei - und meist vergisst man auch noch ein oder zwei superwichtige Dinge!

Das soll dir ab heute nicht passieren - wir haben 10 Tipps am Start, die du unbedingt lesen solltest, bevor du dich ans Kofferpacken machst: Wie sparst du Platz, wie kannst du mit sowenig Zeug wie möglich immer supergut aussehen?

Tipp 1
Die "Selber-Schleppen-Regel"!

Unabhängig davon, was du einpackst und wie viel du mitnehmen möchtest - bedenke immer, dass du dein Gepäck auch tragen musst!

Und Tragen heißt nicht nur zwei Meter vom Auto ins Hotel oder Appartement - manchmal sind auch weitere Strecken drin: Vielleicht kann der Bus nicht bis zur Berghütte rauf? Liegt das Hotel in der Fußgängerzone? Steht der Shuttle-Bus am Flughafen einige hundert Meter entfernt?

Denke also immer an deine armen Arme ;-) und nimm so wenig wir möglich mit! Den Abschluss des Packens bildet immer der "einmal durch die Wohnung-Test": Kommst du aus deinem Zimmer nicht mal bis zur Wohnungstür, ist's zu schwer!

Tipp 2
Was wiegt was?

Wenn es um leichtes Gepäck geht, solltest du wissen, was besonders schwer ist! Schlimm sind vor allem Schuhe: Bei Boys sind sie nochmal schwerer als bei Girls (bis zu einem Kilo pro Paar!) - aber dennoch kannst du viel Gewicht sparen, wenn du statt fünf Paaren nur zwei oder drei mitnimmst.

Ebenfalls recht schwer sind Jacken und Hosen, während Tops, Badesachen und Pullover kaum ins Gewicht fallen. Versuche also, möglichst wenig Hosen & Jacken mitzunehmen.

Ist dein Outfit deswegen langweilig? Nein, denn du kannst aus zwei Hosen, zwei Tops und zwei Paars Schuhen viele Outfits für verschiedene Gelegenheiten kreieren!

Tipp 3
Mitbringen oder mieten?

Besonders sperrig und sehr schwer sind Sport-Geräte - von der Schnorchel- Ausrüstung bis zum Tennis-Zeug. Gerade, wenn du mit dem Flieger in den Urlaub düst und du somit das Auto der Eltern bis zum Anschlag voll stopfen kannst, solltest du dir überlegen, ob du bestimmte Sachen nicht einfach vor Ort leihst!

Hat dein Hotel einen Tennisplatz, kannst du sicherlich einen Schläger bekommen - ist eine Tauchschule vor Ort, ist das Ausliehen von Schnorchel, Brille und Flossen kein Problem.

Erkundige dich doch einfach, was es kosten würde, was auszuleihen und überlege dann, ob du für das Geld lieber dein Zeug schleppen möchtest!

Tipp 4
Kosmetik light!

Schwer und sperrig sind Pflege-Produkte: Shampoo, Duschgel, Bodylotion, Sonnencreme und After-Sun in den Kulturbeutel gestopft - schon ist der halbe Koffer voll und kaum noch zu heben. Also: Reduzieren, ohne zu verzichten!

Du brauchst für zwei Wochen Urlaub keine große Flasche Shampoo oder Duschgel. Da bringst du locker zwei Drittel wieder mit, die du aber hin und zurück schleppst! Du kannst also entweder diese Sachen erst vor Ort kaufen und dann am Ende im Hotel lassen - oder aber du benutzt Reisegrößen dieser Produkte!

Diese kleinen Fläschchen bekommst du in Drogerien. So eine Reisegröße Shampoo oder Duschgel reicht etwa fünf Tage und kostet je nach Marke zwischen 0,50 und 1 Euro. Dennoch sind zwei Flaschen Mini-Duschgel immer noch viel leichter als eine große Flasche!

Sinn macht das Mitnehmen von Reisegrößen bei Duschgel, Bodylotion, Shampoo, Haarschaum, Haarspray, Make-up-Entferner und Deo; auch Mini-Packungen Tampons oder Binden sind zu haben!

Tipp 5
Sicherheit geht vor!

Nicht nur bei Kosmetik- und Pflegeprodukten gilt: Du solltest auf alle Glasflaschen verzichten. Gerade auf Flugreisen werden die Koffer und Taschen viel hin und her geworfen, so dass da schnell mal was zu Bruch gehen kann! Plastik ist viel sicherer.

Achte auch darauf, dass du Flaschen und Tuben mit Drehverschluss verwendest. Verschlüsse zum Aufklappen können durch Druck oder durch andere Flaschen aufgehen - und dann ist die Sauerei da! Wem einmal sein ölhaltiger Make-up-Entferner (volle Flasche!) im Kulturbeutel ausgelaufen ist weiß, wie lange es dauert, das wieder sauber zu kriegen . . . *schrubb*

Ist kein Drehverschluss-Produkt aufzutreiben, sichere die Klapp-Deckel mit einem Stück Klebestreifen. Ist aufwendig, geht aber viel schneller als nachher alles auszuwaschen! Und: Auch etwas Klebestreifen für die Rückreise nicht vergessen . . .

Tipp 6
Kombinieren ist angesagt!

Die Kunst beim Kofferpacken besteht darin, für alle Gelegenheiten was Schönes zum Anziehen zu haben, ohne zuviel mitzuschleppen. Wie geht das?

Erst einmal musst du überlegen, welche Gelegenheiten und Ausflüge so alles auf dich zukommen! Ein Beispiel: Du fliegst mit deinen Eltern und deiner besten Freundin für zwei Wochen nach Ibiza. Du brauchst also: Badeklamotten, Casual-Klamotten für Shopping und Essen, Party-Klamotten für einen Ausflug in einen Club und außerdem etwas robustere Sport-Klamotten, falls mal eine Jeep-Safari oder eine Wanderung angesagt ist.

Wenn du für jede dieser Gelegenheit ein eigenes Outfit einpackst, kannst du gleich deinen Schrank mitnehmen - also: geschickt kombinieren!

Gehen wir von einer Jeans als Basic aus. Mit Turnschuhen und süßem Top ist sie zum Shoppen und Essen perfekt - mit Bluse und Sporttop macht sie dich fit für die Jeep-Safari. Mit Sandalen, edlem Top und etwas Modeschmuck wird's Club-tauglich - und wenn du sie über deinen Bikini ziehst, kannst du damit auch lässig auf FlipFlops zum Strand latschen. Was brauchst du da noch eine weitere Hose?!?
Das gleiche kannst du mit einem Rock durchkombinieren - und schon hast du mit wenig Aufwand viele verschiedene Outfits zusammen gestellt. Auch Schuhe sind ähnlich kombinierbar: Auf Sandalen mit Absatz geht's zum Shoppen, zum Essen und in den Club, mit Turnschuhen zum Wandern, auf Jeep-Safari und auf Stadt-Besichtigungen! Achtest du dann noch darauf, dass du nicht zu viele verschiedene Farben mixt, schaust du immer klasse aus!

Plus: Eine Handvoll Modeschmuck und ein paar Schals oder Tücher nehmen zudem wenig Platz weg und peppen ein Outfit ganz verschieden auf!

Tipp 7
Was vergessen?

Dieser Tipp ist für alle Boys & Girls super, die gern mal die Zahnbürste vergessen - und er gilt sowohl für Kosmetik und Pflege als auch für Klamotten! Stammen tut er von dem bekannten Bergsteiger und Weltenbummler Heinrich Harrer (genial gespielt von Brad Pitt in "Sieben Jahre in Tibet"):

Konzentriere dich auf das, was du alles eingepackt hast und gehe dann mal einen typischen Morgen am Urlaubsort durch. Was tust du und was brauchst du dazu? Duschen, Eincremen, Schminken, Anziehen, Badesachen zusammensuchen - hast du alles mit?

Denk-Sache, ob du sie dabei hast. Vergiss auch Dinge nicht, die zu Hause selbstverständlich sind - wie etwa der Haartrockner, eine Schachtel Kleenex, Wattestäbchen, Socken und ein Schlafanzug!

Tipp 8
Tasche oder Koffer?

Meist fliegen im Keller oder im Abstellraum jede Menge Gepäckstücke unterschiedlicher Größe herum. Auch musst du dich entscheiden, ob eine Tasche oder ein Koffer besser ist!

Die Frage, welches Gepäckstück du nimmst, solltest du immer erst entscheiden, wenn du genau weißt, was du mitnimmst - such dann die von der Größe her passende Tasche aus. Packe sie so, dass sie voll ist, aber ein paar Andenken etc. noch gut reinpassen!

Was die Frage nach Tasche oder Koffer angeht: Koffer sind für Flugreisen besser (weil stabiler!), Taschen für alle Reisen mit dem Auto oder Bus & Bahn. Um nochmal auf das Thema schleppen zurück zu kommen: Am besten kannst du sowohl die Tasche als auch den Koffer ziehen (Rollen!), ist viel bequemer!

Plus: Wenn du das Gepäck weggeben musst (am Bus oder am Flughafen!) muss es immer abgeschlossen sein, sonst fehlt gern mal was . . .

Tipp 9
Die perfekte Reihenfolge!

Jetzt geht's ans konkrete Packen! Bitte schmeiß nicht alles irgendwie in den Koffer - dann kommt alles zerknüllt & chaotisch an! Am besten gehst du so vor, dass du zuerst alle schweren Dinge einpackst und dann die immer leichteren oben reintust. Was leichter ist, gehört nämlich meist zu den Dingen, die am ehesten knittern.

Also: Erst Schuhe, Kulturtasche, Jacken, Hosen, Sportzeug, Bücher - dann erst Pullis, Blusen und Tops! Was klein ist und nicht knubbelig wird (Socken, Slips, Badesachen) stopfst du in die Zwischenräume.

Du solltest den Koffer übrigens so spät wie möglich zumachen und so schnell wie möglich wieder auspacken: Dann überstehen sie Sachen die Reise optimal! Ist was arg verknautscht, häng es auf einen Bügel und über Nacht nach draußen - die nächtliche Luftfeuchtigkeit macht schon viel wieder glatt.

Tipp 10
Wo kommt das ganze Zeug her?!?

Was auf der Hinreise im Koffer noch lässig Platz fand, ist bei der Rückreise scheinbar genug für zwei Koffer. Was tun?

Du kannst ganz gut vorsorgen, indem du für genau diesen Fall schon eine dünne und einfache Tasche (verschließbar!) in den Koffer tust - die nimmst dann bei der Rückreise die ganzen Andenken & Einkäufe auf.

Oder versuch diesen Trick: Anstatt die Sachen zu falten, rollst du sie zu ganz engen "Würsten" und legst sie dann so eng wie möglich in den Koffer - so passt echt mehr rein! Natürlich ist dann alles etwas verknautscht - aber da bei der Rückreise fast alles ohnehin Schmutzwäsche ist, macht das nix . . .

..................... ENDE .........................
Gratis bloggen bei
myblog.de